Der Ticino Ride 2021

Am Wochenende des 04. und 05. September 2021 fand der diesjährige Indian Ticino Ride im schönen Tessiner Lugano statt.

Organisiert wurde das ganze Gross-Event von der IMRG South Gotthard unter der Leitung von deren Präsident Augusto Marchi.

Wir von den Indian Riders Switzerland haben uns am Samstagmorgen um 08:30 Uhr in Luzern-Kriens an unserem schon fast legendären Sammelpunkt getroffen und sind dann um pünktlich 09:00 Uhr von dort über die Autobahn über Altdorf in Richtung Gotthardpass gestartet.

Dort haben wir uns mit weiteren Indian Riders von Mount Rigi verabredet, um gemeinsam zum sog. Check-In des Ticino Rides zu fahren.

Der zentrale Check-In-Punkt war am Motel Gottardo Sud in Quinto, der bereits einen ersten Eindruck vermittelte, wie es denn nun an so einem Indian-Treffen ablaufen könnte.

Der Parkplatz war regelrecht übersät von wunderschönen Indian Bikes und man kam so auch in die ersten Gespräche und wurde versorgt mit den notwendigen Batches für die kommenden 2 Tage.

Gegen 13:15 Uhr hatte dann der Check-In geschlossen und wir starteten gegen 14:00 Uhr mit unserem ersten Ride in Richtung Lugano-Paradiso.

Treffpunkt der Indianer

Von über 160 Motorrädern war die Rede. Nahezu jedes Modell war vertreten und es war schon ein sehr imposanter Eindruck, wenn man das selbst noch nie erlebt hat.

Die Regeln, was den Convoy anging wurden sehr gut umgesetzt und hat wirklich alles tadellos funktioniert.

Der erste Ride ging über die sog. Panoramastrecke von Quinto über Dalpe und Gribbio nach Chironico, Nivo, Bodio und Biasca nach Lugano Paradiso. Von dort ging es nach Lugano Süd.

Hier wurden alle Indians erstmal sauber und vorschriftsmässig parkiert und uns wurde kurz das Programm weiter erläutert.

Nach kurzem Apéro, der im Übrigen sehr fein war, haben wir uns dann langsam in Richtung Hotel abgesetzt, wie die meisten, um sich etwas frisch zu machen und dann pünktlich gegen 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr am Treffpunkt der Standseilbahn zu sein.

Von hier aus ging es dann zum Dinner in das hochgelegene Ristorante Vetta del San Salvatore. Einmalig auf einem Berg gelegen mit einer unbeschreiblich schönen Aussicht. Eine speziell für dieses Event organisierte Live Country Music-Band untermalte das Abendessen stilvoll.

Dass bei den Indian Riders Switzerland einige Mitglieder sind, die zu Country-Music hervorragend tanzen können, zeigte sich genau an diesem Abend.

Überraschungsabendessen in den Bergen

Das Essen war sehr gut und durchaus reichhaltig. Sehr schönes Ambiente und tolle, sowie lockere Atmosphäre beherrschten den Abend. Gegen 23:30 Uhr verabschiedeten sich die meisten, da die Zahnradbahn um kurz vor 00:00 Uhr das letzte Mal ins Tal fuhr.

Wir für unseren Teil hatten dann nochmals die Möglichkeit, bei doch recht angenehmen Temperaturen am Luganer See entlangzuschlendern und uns für die erste Nacht parat zu machen.


Am nächsten Morgen trafen wir uns um 09:00 Uhr an gleichem Parkplatz und ca. eine Viertel Stunde später ging es dann zum zweiten Ride bei diesem Event.Wir fuhren über die Panoramastrecke von ca. 50 km in Richtung Hotel Serpiano.

Dieser Ride war wirklich einmalig. Eine wunderschöne Strecke über kleine Dörfer, enge Gassen und verträumte Waldlandschaften.

Nach knapp 2 Stunden haben wir das Hotel erreicht, indem wir zum Lunch geladen wurden. Tolles Hotel, atemberaubende Sicht und traumhaftes Wetter – besser konnte es nicht werden.

Nach erfolgtem Aperitif, gab es noch ein sehr gutes Mittagessen inkl. Dessert, der kaum zu toppen war. (Meinung des Verfassers)

Hier haben wir den Ticino Ride auch ausklingen lassen und gegen 15:00 Uhr haben sich die meisten verabschiedet, um noch rechtzeitig zuhause ankommen zu können. Die meisten sind danach dann auf verschiedene Weisen zurückgefahren.

Auch wir organisierten noch kurz die mögliche Rückreise und versuchten den Tag noch so schön wie möglich zu beenden.

Ich für meinen Teil habe gemeinsam mit Brigitte und Paul die Route über den Nufenenpass und weiter über Grimsel- und Brünigpass gewählt und unsere Wege trennten sich dann in Luzern wieder.


Fazit des gesamten Events

Ein sehr gelungener Indian-Event, bei dem man sehr viele tolle Menschen kennenlernen durfte. Toll organisiert und einfach nur schöne Eindrücke erlebt, die man gerne mit nach Hause nimmt.

In der folgenden Galerie ein kleiner Querschnitt durch dieses wunderschöne Event

Fotogalerie des Ticino Rides 2021

An dieser Stelle ein grosser Dank an unseren Dino, der die Übernachtung und die Karten für uns organisiert hatte und natürlich an Augusto von der IMRG South Gotthard, der das Ganze erst möglich gemacht hat.

Und natürlich danke an alle, die dabei waren.

Bis zum nächsten Jahr.

Euer Tom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: