Start in das Jahr 2022

Liebe Freunde der Indian Riders Switzerland

Das neue Jahr hat vor kurzem begonnen und wie wir alle wissen, ist die Saison noch etwas hin und ich möchte die Zeit gerne sinnvoll nutzen und Euch die aktuellsten News, bevor es dann wieder richtig aktiv losgeht, nicht vorenthalten. In der Hoffnung, dass ein jeder gesund und erfolgreich ins neue Jahr gestartet ist und dass uns die Pandemie bald verlässt.

Natürlich gibt es den ein oder anderen, der auch im Winter sein Bike hervorholt, aber denkt auch bei sonnigen Bedingungen stets daran, dass der kalte Untergrund mangelnden Grip aufweist und besonders vorsichtig gefahren werden sollte.

Facebook

Vor einiger Zeit habe ich mich aus dem öffentlichen Netzwerk „Facebook“ abgemeldet, um mich verstärkt um unseren Blog zu kümmern. Nun ist es um die Plattform etwas ruhig geworden, weshalb ich mich hiermit wieder zurückmelde, um dem Ganzen etwas frischen Wind zu verleihen und daraus wieder ein aktives Medium zu generieren.

Im Rahmen dieses Social Media-Kanals hat uns unser Moderator Chris Meyer verlassen, da er sich verstärkt um seine berufliche Weiterbildung kümmern möchte, was natürlich verständlich ist und steht unserer Interessengemeinschaft nicht mehr als Mitglied respektive Gruppenmoderator zur Verfügung. An dieser Stelle danke ich ihm ganz herzlich für die Zeit und für seinen Einsatz und wünsche ihm, im Namen aller Mitglieder, recht viel Erfolg bei seinen zukünftigen beruflichen Projekten.

Grundsatzphilosophie

Immer wieder kam die Frage auf, ob unsere Interessengemeinschaft nun Personen auch aufnimmt, die keine Indian aktiv fahren. Hier kam es immer wieder zu Unverständnis und deshalb soll hier nochmals klar aufgezeigt werden, wie sich das exakt verhält.

Als ich die Philosophie unserer Gemeinschaft kreiiert und aufgesetzt habe, war und ist immer noch der Aktionsschwerpunkt gewesen, Interessenten, Fans und Freunde der Marke Indian Motorcycle zusammenzubringen und gemeinsame Unternehmungen durchzuführen. Da wir keine offizielle IMRG (Indian Motorcycle Riders Group) sind und an keinen Dealer, also Indian-Händler, gebunden sind, existieren und agieren wir völlig frei und unabhängig. Dies soll auch so bleiben, denn wir sind eben keine IMRG, sondern lediglich eine „Interessengemeinschaft“, was nicht zwingend den Besitz einer Indian voraussetzt, aber zumindest das Interesse an dieser Marke. Es gilt lediglich eine Voraussetzung für Touren: Prozentual müssen es mehr Indian-Bikes sein als Bikes anderer Marken, aber in unserer Gemeinschaft kann jeder teilnehmen, der sich für Bikes der Marke „Indian Motorcycle“ interessiert.

Love Ride 2022

Lt. den Veranstaltern des bekannten Love Ride, soll dieser dieses Jahr am 8. Mai 2022 vom Flughafengelände ZH-Dübendorf aus starten. Aktuell gibt es noch keine klaren Informationen, aber sobald alles spruchreif wird, werde ich Euch in Kenntnis setzen. Unabhängig davon könnt Ihr Euch auch direkt über deren Homepage informieren.

Kooperation mit ECF

Motorradgruppen gibt es genügend auf dem Markt, doch die meisten Gruppierungen agieren weitesgehend selbständig und unabhängig. Mit Peter Huss, der freundlicherweise den Service anbietet unsere Textilien und Fanartikel auf seiner Website zu offerieren, sind wir bisher gut gefahren und er ist Gründer der ECF (Eifach Chopperfahre Schweiz) mit Sitz im Kanton Bern.

So wird es dieses Jahr auch einmal einen gemeinsamen Ride geben, bei dem Mitglieder von ECF und Mitglieder der IRS (Indian Riders Switzerland) zusammen einen Tourentag verbringen. Ich stehe in sehr engem Kontakt mit Peter und sobald die Tourendetails stehen, werde ich Euch informieren. Mit diesem Schritt wollen wir in eine Richtung gehen, die unter den Motorradgruppen oftmals nicht so oft gesehen wird – Gemeinsam statt einsam. Auch wenn wir Fans der Marke Indian Motorcycle sind, spricht nichts dagegen gemeinsam mit anderen Gruppen einen schönen Ride durchzuführen, denn letztlich machen wir alle das Gleiche – Gemeinsam Motorradfahren.

Multilingual

Wir haben immer mehr Mitglieder bekommen, die nicht unbedingt in deutscher Sprache kommunizieren. Insbesondere auf unserer Facebook-Plattform. In Zukunft werden daher Postings neben deutsch auch in englisch und französisch dargestellt. Im französischen Bereich würde ich es sehr begrüssen, sollte mal ein Schreibfehler oder stilistischer Fehler meinerseits auftauchen, wenn dies nicht gleich auf die Goldwaage gelegt würde, da mein Französisch zwar ganz gut ist, aber bei Weitem nicht perfekt. Ich gelobe Besserung.

Social Ride

Auch dieses Jahr ist ein Social Ride geplant, der zugunsten unseres Partners „kovive“, dem Luzerner Kinderhilfswerk stattfinden soll. Tourdetails und genauer Ablauf ist noch in Planung, aber sobald die Planung abgeschlossen ist, werden wir Euch rechtzeitig informieren.

Nun wünsche ich Euch alles Gute und bleibt alle schön gesund. Ride Safe.

Euer Tom

Veröffentlicht von Tom Spengler

Fahrlehrer, Alpinist, Reisefotograf, Blogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: